Das Aargauer Unternehmen Coresystems wurde im Jahr 2006 gegründet und hat sich seither zu einem führenden Anbieter von mobilen und cloudbasierten Softwarelösungen in den Segmenten Field Service Management und Workforce Management entwickelt. Im Interview erklärt Manuel Grenacher, Gründer und CEO, welche Rolle Internationalisierung für den Geschäftserfolg spielt.
weiterlesen
Wirklich erfolgreiche Service-Provider wissen, dass sich die Rolle des Servicetechnikers gerade verändert. Die Digitalisierung macht es möglich, die gesamte Service-Erfahrung für den Kunden zu verbessern. Von einer deutlich gesteigerten First-Time-Fix-Rate über Service-Reaktionen in Echtzeit bis hin zur vorbeugenden Wartung können Servicetechniker heute die Kundenzufriedenheit fast durchgehend gewährleisten. Aber die Digitalisierung definiert die Rolle des Servicetechnikers in mehrfacher Hinsicht neu.
weiterlesen
Unternehmen, die die Kundenbindung und -zufriedenheit steigern möchten, ergreifen unerwartete Massnahmen: Sie wenden sich direkt ihren Kunden zu. Die Firmen erkennen, dass die Kunden ihre Service-Erfahrung selbst mehr im Griff haben wollen. Und sie erfüllen diesen Wunsch mit modernsten und digitalen Tools für den Customer-Self-Service.
weiterlesen
Die Industrie ist längst im Zeitalter der Digitalisierung angekommen und verfügt über eine ganze Reihe technologischer Optionen, standardisierte Abläufe zu optimieren. Wie können beispielsweise QR-Codes dazu beitragen, Wartungsprozesse effizienter zu gestalten? Und wie lassen sich Technikereinsätze in Echtzeit koordinieren? Antworten hierauf gibt die Coresystems AG vom 21. bis 22. Februar auf der maintenance Dortmund 2018. Der international tätige Experte für Field Service Management (FSM) hat zahlreiche Innovationen im Messegepäck, mit denen Unternehmen aus Industrien wie dem Maschinenbau ihre Servicemitarbeiter bestmöglich im Daily Business unterstützen können.
weiterlesen
Immer wenn es schnell gehen muss, regieren oft Leichtsinn und Nachlässigkeit - nach dem Motto "Wird schon nichts passieren" vergessen Field-Service-Mitarbeiter schon mal, die Sicherheitsabdeckung an einem Walzeneinzug anzubringen oder vor Instandhaltungsmassnahmen die Stromzufuhr der Maschine abzuschalten. Ein Moment der Unachtsamkeit kann den Arbeitsplatz für Servicetechniker leicht zur tödlichen Falle werden lassen. Mitarbeiter im Aussendienst sind zusätzlich gefährdet, weil zum einen der Wechsel des Arbeitsplatzes den Stresslevel erhöht und zum anderen Besonderheiten der spezifischen Maschine nicht bekannt sind.
weiterlesen
Windisch, 30. Januar 2018 - Die Industrie ist längst im Zeitalter der Digitalisierung angekommen und verfügt über eine ganze Reihe technologischer Optionen, standardisierte Abläufe zu optimieren. Wie können beispielsweise QR-Codes dazu beitragen, Wartungsprozesse effizienter zu gestalten? Und wie lassen sich Technikereinsätze in Echtzeit koordinieren?
weiterlesen
Stellen Sie sich vor, Sie hätten sich vor drei Monaten einen neuen Kleinwagen gekauft. Um von A nach B zu gelangen, nutzen Sie je nach Bedarf ein Fahrrad, gehen zu Fuss oder fahren mit Ihrem neuen Auto. In den drei Monaten seit dem Fahrzeugkauf haben Sie damit etwa 1.000 km zurückgelegt. In der Bedienungsanleitung des Autos steht, dass das Öl alle drei Monate oder alle 3.000 km gewechselt werden muss. Da die drei Monate nun um sind, fahren Sie Ihren Wagen pflichtbewusst in die Werkstatt und lassen den teuren Ölwechsel vornehmen, der das Auto gut in Schuss halten soll. Dies ist ein Beispiel für Vorbeugende Wartung (Preventive Maintenance).
weiterlesen
Eines der deutlichsten Kennzeichen für einen guten Service-Anbieter ist ein tief verwurzeltes Verständnis für Unternehmensgepflogenheiten und Kundenverhaltensmuster. Trotzdem wissen die besten Service-Anbieter, dass es mehr erfordert, um im Markt ganz vorne mitzuspielen. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie Sie Ihr Field-Service-Unternehmen in drei Schritten noch wettbewerbsfähiger machen können.
weiterlesen
Herr Grenacher, welche Herausforderungen müssen Unternehmen meistern, wenn sie Industrie 4.0 erfolgreich anstoßen möchten? Der digitale Wandel erfordert vollkommen neue Geschäftsmodelle und Strategien. Industrie 4.0 lässt sich als Treiber dieses Konzepts nur realisieren, wenn eine durchdachte Vernetzung gegeben ist. Dies setzt in einem ersten Schritt Change-Management voraus, also eine organisatorische Veränderung, ein unternehmensweites Umdenken. Es gilt, nicht nur Prozesse zu digitalisieren, sondern neue Businessmodelle zu entwickeln und umzusetzen, die skalierbar sind. Hierzu reicht es nicht aus, Maschinen beispielsweise einfach ans Internet zu hängen oder die Zettelwirtschaft abzuschaffen. 
weiterlesen
Laut der National Highway Traffic Safety Administration (zivile US-Bundesbehörde für die Strassen- und Fahrzeugsicherheit) sind 94 Prozent der Autounfälle auf menschliches Versagen oder eine schlechte Einschätzung der Situation zurückzuführen. Von den durchschnittlich 40.000 Verkehrstoten starben fast 15.000 durch überhöhte Geschwindigkeit, weil sie beim Fahren abgelenkt waren oder am Steuer eingeschlafen sind.
weiterlesen
load more posts
Connect & Follow
Blog Search
Die neuesten Artikel direkt in Ihre Mailbox

Neueste Artikel

Recent Posts

An Introduction to Field Service Management
Free eBook

Over the course of the past several years, field service management (FSM) software has evolved to keep pace with the changing technologies that have emerged in recent years, such as the cloud and mobility.
Download your free Field Service Introduction eBook eBook Free eBook