Die Arbeit im Aussendienst kann für Techniker gefährlich sein, wenn sie sehr hohe Anlagen wie Funktürme, Windenergieanlagen oder Ölplattformen warten. Ausserdem kann sie sehr zeitintensiv sein, wenn die Techniker dabei viel Fläche abzulaufen haben.

Drohnen bieten einzigartige Hilfsmöglichkeiten für Aussendienstexperten – derzeit können sowohl der Landwirtschafts- als auch der Energiesektor am meisten von dieser Technologie profitieren. Dank Wärmesensoren und Sonar sowie einer hochauflösenden Kamera können Drohnen „sehen“, was dem menschlichen Auge am Boden verborgen bleibt.

Hier haben wir ein paar Aufgaben aufgeführt, die diese „Mini-Helikopter“ ausführen können, um die Arbeit von Field Service Technikern einfacher und sicherer zu gestalten.

Überwachen ausgedehnter Gebiete

Drohnen können Aufgaben, die für einen Techniker langwierig und mühselig wären, einfach und schnell erledigen. Aus der Luft kann eine Drohne ein grosses Stück Land in 20 Minuten durchkämmen; ein Techniker am Boden würde für dieselbe Aufgabe Stunden benötigen. Im Landwirtschaftssektor können Drohnen eingesetzt werden, um das Ackerland zu überwachen, das Bewässerungsniveau zu prüfen und den Ernteertrag im Auge zu behalten. Besonders interessant für den Solarenergiesektor: Laut einem Bericht der New York Times kann „eine Drohne problemlos ein kaputtes oder defektes Solarmodul aus Tausenden herauspicken“, während ein Aussendiensttechniker jedes Modul einzeln mit einem Handprüfgerät untersuchen müsste.

Inspizieren gefährlicher Bereiche

Für Techniker, die für gewöhnlich an schwer zu erreichender oder gefährlicher Ausrüstung arbeiten (z. B. Prüfung von Stromleitungen oder Öl- und Gaspipelines), ist es die deutlich sicherere Option, eine Drohne in den Himmel zu schicken als einen Menschen. Dank Drohnen sind Techniker gefährlichen Arbeitsbedingungen und -orten weniger stark ausgesetzt.

Datensammlung und -zusammenführung

Drohnen können mit einer Kombination aus hochauflösenden Echtzeitkameras und -sensoren ausgestattet werden, um Daten aufzuzeichnen, die dann als vollständiger Bericht vom Techniker heruntergeladen werden können. So ist es mit Drohnen möglich, Risse in Windenergieanlagen zu erfassen und Pipelines auf Strukturschwachstellen hin zu untersuchen. Solch detaillierte Berichte helfen Technikern dabei, Probleme sofort zu lokalisieren und effizient an der Behebung zu arbeiten. Ebenso wie Big Data können auch Drohnen dafür sorgen, dass Probleme schon beim ersten Besuch behoben werden (optimierte First-Time-Fix-Rate), da die Techniker anhand der bereitgestellten Daten nachvollziehen können, welche Reparaturen und Teile notwendig sind, noch bevor sie am Einsatzort eintreffen.

Cloudverbindung

Drohnen können so eingerichtet werden, dass sie die erfassten Daten sofort an die Cloud schicken. Sie lassen sich perfekt in ein cloudbasiertes Serviceökosystem integrieren, was sie zu idealen Begleitern für Field Service Automatisierungslösungen macht. Eine cloudbasierte Software zum Management von Field Servicecalls kann als Brücke zwischen den von der Drohne gesammelten Daten und den Daten, die Ihr Aussendiensttechniker bekommt, fungieren.  

Kosteneinsparungen

Die Verwendung von Drohnen geht mit einer intelligenteren Zuweisung von Ressourcen einher. Im Energiesektor kann das Anmieten eines Helikopters zur Untersuchung von Anlagen wie Windenergieanlagen oder Schornsteinen Tausende von Euro verschlingen. Handelsübliche Drohnen mit einem Preis von ca. 300 € sind da eine deutlich kostengünstigere Alternative. Die Geschwindigkeit, in der Drohnen Daten erfassen, ist ebenfalls ein Faktor zur Kosteneinsparung, und zwar für Aussendienstunternehmen und deren Kunden, da defekte Ausrüstung dank Drohnen schneller repariert und wieder betriebsbereit gemacht werden kann.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Yann Caradec

 

Topics: Field Service

Connect & Follow
Blog Search
Die neuesten Artikel direkt in Ihre Mailbox

An Introduction to Field Service Management
Free eBook

Over the course of the past several years, field service management (FSM) software has evolved to keep pace with the changing technologies that have emerged in recent years, such as the cloud and mobility.
Download your free Field Service Introduction eBook eBook Free eBook