Vor Kurzem wurde bekannt gegeben, dass das Energieunternehmen Alstom nach breiter Zustimmung aus Regionen und Ländern wie der EU, den USA und China an GE verkauft wurde. Für GE ist der Abschluss mit 9,7 Milliarden Euro die bislang grösste industrielle Übernahme.Als weltweit führendes Unternehmen beim Bau von Kraftwerken ist Alstom ein grosses, multinationales und innovatives Unternehmen mit 92.000 Beschäftigten, das bestrebt ist, umweltfreundliche Technologien einzusetzen. Ein grosser Teil des 20 Milliarden Euro Umsatzes des in Frankreich ansässigen Konzerns stammt aus der Prüfung und Wartung der Kraftwerke, die das Unternehmen für seine Kunden gebaut hat. Bei diesen komplexen Wartungsprojekten werden die Techniker bei Alstom von der Field Service Software unterstützt, mit deren Hilfe sie effektiver zusammenarbeiten, den Überblick über alle relevanten Materialien behalten und Berichte auf der Grundlage von Checklisten erstellen können. Da wichtige Daten in der mobilen App von Coresystems auch offline zur Verfügung stehen – unabdingbar für Servicetechniker in Kraftwerken – sind wichtige Informationen für sie stets über wenige Klicks abrufbar, auch wenn sich das mobile Gerät im Flugmodus befindet. Auch nach der Fusion wird die Field Service Software von Coresystems bei den Technikern von GE-Alstom weiterhin zum Einsatz kommen.

„Die ergänzende Technologie, die globale Leistungsstärke, der Anlagenbestand und die Erfahrung von Alstom werden das Wachstum unseres Hauptindustriezweigs weiter befördern“, sagt Jeff Immelt, CEO bei GE. „Wir sind bereit und freuen uns darauf, unseren Kunden eines der umfangreichsten Technologiepakete der Energiebranche anzubieten.“

Dies ist nicht das erste Geschäft, das GE mit Alstom abschliesst. 2014 einigten sich die Unternehmen auf Joint Ventures für erneuerbare Energien, Energieübertragung und nukleare Energie, sodass GE die Geschäftsbereiche „Power“ (Strom) und „Grid“ (Energieübertragung) von Alstom erwerben konnte. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits mit vereinten Kräften an aktuellen Projekten auf der ganzen Welt.

GE ist ein digitales Industrieunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, einfachere und zielgerichtetere Abläufe einzuführen. Wie Alstom setzt auch GE moderne Technologien ein, um Innovation voranzutreiben. So setzt das Unternehmen z. B. auf eine Crowdsourcing-Plattform, um Ideen für neue Projekte zu sammeln. Das Unternehmen hat seine Signaltechnik-Sparte für 800 Millionen USD an Alstom verkauft. Gemeinsam wollen sich GE und Alstom um Anlagenprojekte in Asien bewerben, Alstom selbst wiederum plant Angebote für Dampfturbinenprojekte im Vereinigten Königreich und dem Nahen Osten.

 

Topics: News

Connect & Follow
Blog Search
Die neuesten Artikel direkt in Ihre Mailbox

An Introduction to Field Service Management
Free eBook

Over the course of the past several years, field service management (FSM) software has evolved to keep pace with the changing technologies that have emerged in recent years, such as the cloud and mobility.
Download your free Field Service Introduction eBook eBook Free eBook