Klar ist: Ohne Laborautomation lässt sich in der Bio-, Analysen- und Labortechnik kaum noch ein Labor betreiben. Das liegt nicht nur an der gestiegenen Anzahl der Probendurchsätze. Wirtschaftliches Arbeiten ist notwendig um auf dem Markt bestehen zu können. Dies beweisen vor allem Auftragslabore, die ein hohes Probeaufkommen zu fairen Preisen zu bewältigen haben.

 

Die Zahl der Labore, welche Laborautomation nutzen, nimmt immer mehr zu: Wurden die Proben früher noch manuell in die Geräte zugeführt, übernimmt das heutzutage bereits als Standardprozess ein Autosampler. Dieser arbeitet genauer und reproduzierbarer als es der Mensch. Somit reduziert die Automation den Menschen als mögliche Fehlerquelle. Wer als Analytiker im Labor arbeitet, fürchtet allerdings womöglich, dass seine Fähigkeiten überflüssig werden. Doch die Proben müssen nicht nur vorbereitet und gemessen, sondern auch analysiert und ausgewertet werden. Dank der Laborautomation können die Ressourcen der Mitarbeiter optimal eingesetzt werden.

Die Trends

Es sind mehrere Trends, welche die Bio-, Analysen- und Labortechnik bestimmen und auf ganz unterschiedlichen Stufen eingesetzt werden: Von der "Discovery" über die einzelnen Optimierungen bis zur gesamten Prozessentwicklung werden ständig neue und innovative Verfahren entwickelt, so dass für jeden einzelnen Bereich dabei hochspezialisierte Lösungen gesucht und gefunden werden müssen. Das reicht von der umfassend automatisierten Dosierung flüssiger und fester Stoffe bis hin zur Einbindung analytischer Tools. Schließlich sollen künftig nicht nur einzelne Bereiche, sondern der gesamte Workflow im Labor effizient gesteigert und Fehlerquellen eliminiert werden. Damit alles reibungslos abläuft, ist ein ausgezeichneter und prompter Service für Ihre Kunden wichtiger als jemals zuvor. Bieten Sie als Hersteller und Distributor Bio-, Analysen- und Labortechnik an, können Sie Ihre Serviceprozesse im Field Service ebenfalls automatisieren. Dafür sorgt die entsprechende Field Service Software. Die Dispatching- und Scheduling-Funktionen im Real-time Workforce Management erlauben es, Ihre verfügbaren Servicetechniker je nach Können für die entsprechenden Aufgaben und Anliegen der Kunden einzuteilen. Dank der Checklistenfunktion bietet jeder Servicetechniker den Kunden einen einheitlichen Service und ist in der Lage, mit der mobilen Service-App auf die komplette Übersicht zuzugreifen, so dass er einen perfekten Service bieten und auf sämtliche Fragen antworten kann. Eine Umfrage, auf einer renommierten Messe für Labortechnik durchgeführt, ergab, dass immer noch acht von zehn Herstellern und Anbietern von Bio-, Analysen- und Labortechnik ihren Service noch auf der Basis von gedrucktem Papier betreiben, ganz old-fashioned, so wie es in den 90er Jahren noch üblich war. Doch die Kunden in der Industrie erwarten von den Anbietern einen reibungslosen, schnellen und innovativen Service. Mit einer entsprechenden Field Service Software erhalten Sie einen einmaligen Vorteil und heben sich damit positiv von sämtlichen Mitbewerbern ab, die den Service noch auf Papierbasis erledigen. 

Field Service als Rundumbetreuung der eingesetzten Labortechnik

Wenn Sie ein Anbieter von Bio-, Analysen- und Labortechnik sind, ist die Trendwende der Automation in der Labortechnik Ihre Chance: Die meisten Automatisierungssysteme kommen nicht ohne einen zusätzlichen Service aus. Sind sich Ihre Servicetechniker der Ängste Ihrer Kunden bewusst, die sich davor fürchten, einfach überflüssig zu werden, dann können sie durch eine entsprechende Sozialkompetenz eine bessere Beziehung aufbauen. Wenn Sie deren Ängste ernst nehmen und schlussendlich sogar ausräumen können, wirkt sich das positiv auf Ihre weiteren Einsätze bis hin zu den Verkäufen aus. Wenn Sie sich als Unternehmen im automatisierten Field Service profilieren wollen, sollten Sie sich besonders an diejenigen Unternehmen wenden, die in Punkto Laborautomation und instrumentelle Analytik ganz vorne mitspielen. Je einfacher Sie Ihren Field Service gestalteten, um so leichter fällt Ihren Kunden die Entscheidung zu Ihren Gunsten: Ihre Kunden brauchen künftig nur einen Barcode zu scannen und lösen damit eine direkte Anfrage zu Ihrem Service aus. Dieser kommt ganz ohne Anruf und weitere Erklärungen aus, da Sie genau wissen, welches Problem Ihre Kunden haben. Mit einer Field Service Automation stellen Sie Ihre Kunden zufriedener und setzen sich zudem positiv von Ihren Mitbewerbern ab.

Field Service mit der entsprechenden Software

Ständig werden neue Verfahren zur Diagnostik und Analytik entwickelt, die immer neue und unkonventionelle Plattformen und Lösungsansätze benötigen. Für die Laborautomation und instrumentelle Analytik werden die entsprechenden Geräte mit intelligenten Robotern kombiniert. Wenn Sie als Unternehmen derartige Automation anbieten, müssen Sie auch den dazu gehörigen Field Service leisten. Dieser lässt sich ebenfalls automatisieren - und wird somit effizienter und kundenfreundlicher. Damit punkten Sie bei Ihren Kunden: Der Field Service lässt sich für diese einfacher handhaben.

 

Wer sich als Anbieter von Bio-, Analysen- und Labortechnikin auf dem Markt langfristig behaupten will, muss die Bedürfnisse der Anwender kennen und diese berücksichtigen. Erfahren Sie in diesem White Paper vier Business-Killer die es zu vermeiden gilt, um seine Stellung am Markt nachhaltig zu behaupten.

 

L023-DE-White-Paper-4-Businesskiller-in-der-Labortechnik-thumb.png

 

Download PDF

 

Topics: Field Service

Connect & Follow
Blog Search
Die neuesten Artikel direkt in Ihre Mailbox

Gartner Magic Quadrant 2016
für Field Service Management

Coresystems positioniert sich als Newcomer im Gartner Magic Quadrant 2016. Holen Sie sich hier den Report!  

Katapultieren Sie die Service-Zufriedenheit Ihrer Kunden mit unserer einzigartigen Crowd Service Strategien nach oben.

 

Laden Sie den kompletten Gartner Report 2016 herunter Gartner Report 2016 Zum Gartner Report