‹ back to overview
Frohes Fest für Servicetechniker: So lassen sich Wartungsstillstände und Feiertage reibungslos vereinbaren

Frohes Fest für Servicetechniker: So lassen sich Wartungsstillstände und Feiertage reibungslos vereinbaren

Windisch, 14. November 2018 – Zu Hause leuchtet der Tannenbaum festlich, doch Industriebetriebe müssen auch über die Feiertage weiter produzieren. Kaum ein Zeitpunkt wäre ungünstiger für den Ausfall einer Fertigungsanlage. Coresystems, Spezialist für Field Service Management und Workforce Management, erläutert die Vorteile von Predictive Maintenance für das ungestörte Nebeneinander von Weihnachten und Wartungsterminen, die plötzlichen Ausfällen vorbeugen. Zusätzlich hilft ein digitales Field Service Management dabei, fällige Serviceeinsätze reibungslos zu verwalten und zu koordinieren. So lässt sich bereits im Vorfeld das Risiko minimieren, dass Servicetechniker an den Feiertagen dem Familienfest entrissen werden. 

Das Konzept Predictive Maintenance basiert auf Mess- und Produktionsdaten von Maschinen und Anlagen, aus denen verlässliche Informationen für Wartungsintervalle abgeleitet werden. Das Ziel: eventuelle Wartungsmassnahmen an Maschinen und Anlagen proaktiv durchzuführen und Ersatzteile für Reparaturen frühzeitig zu bestellen, bevor ein ausserplanmässiger Stillstand droht. Dadurch lassen sich Ausfallzeiten deutlich verringern. Denn durch vorausschauend geplante Wartungs- und Serviceintervalle können das Ersatzteilemanagement optimiert und Störungen verhindert werden. Neben diesen entscheidenden Vorteilen gegenüber herkömmlichen Maintenance-Ansätzen wie präventiver oder reaktiver Wartung ermöglicht die Analyse der gesammelten Daten, die Leistung der Maschinen zu verbessern und die Produktivität zu steigern. 

Mehr Flexibilität durch digitales Field Service Management

Als weiterer Wegbereiter für ein friedliches Weihnachtsfest bewährt sich eine digitale Field Service Management-Lösung. Sie nutzt die technischen Möglichkeiten der Digitalisierung gezielt, um Wartungs-, Service- und Instandhaltungsaufträge zu koordinieren. „Durch die strategische Einbindung der Servicetechniker in das Gesamtsystem via Smart Devices gelingt es, Serviceaufträge schneller zu bearbeiten und auszuführen“, erklärt Manuel Grenacher, CEO der Coresystems FSM AG. „Da in der Software Checklisten, detaillierte Beschreibungen von bereits bekannten Schäden, Video-Tutorials und relevante Informationen zu Kunden vorliegen, können Techniker sämtliche benötigten Werkzeuge und Ersatzteile bereits beim ersten Einsatz mitbringen und aufwendige Zusatzwege einsparen.“ Das Ergebnis: Vor den Feiertagen können Serviceanbieter die Anfragen ihrer Kunden schneller bearbeiten – und sich nach getaner Arbeit auf besinnliche Feiertage freuen.

Über Coresystems
Coresystems ist ein führender Anbieter von mobilen und cloudbasierten Softwarelösungen in den Segmenten Field Service Management und Workforce Management. Seit der Gründung im Jahr 2006 vertrauen mehr als 190.000 Anwender weltweit auf die Kompetenz und die Lösungen des IT-Unternehmens. Im Fokus steht die innovative Software für Field Service Management. Sie versetzt mittlere und grosse Unternehmen in die Lage, Instandhaltungsservices sowie alle damit verbunden Prozesse signifikant zu verbessern. Darüber hinaus hat Coresystems ein revolutionäres, neues Konzept für das Field Service Management entwickelt: Crowd Service. Der Ansatz ermöglicht Herstellern und Serviceanbietern, verfügbare Service-Techniker über eine mobile digitale Plattform in Echtzeit zu erreichen und zu beauftragen. Coresystems ist jetzt Teil von SAP.

Pressekontakt
Lewis Communications GmbH, Rabea Roos, coresystems@teamlewis.com

hidden image